Teresa Bergman / WellBad, Open Air im Stadtpark Bernau Stadtpark Bernau, Bernau am 04.09.20

Freitag 04.09.20
Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr
Stadtpark Bernau, Berliner Straße, 16321 Bernau

Tickets zu Teresa Bergman / WellBad, Open Air im Stadtpark Bernau Bernau

PreiskategoriePreisAnzahl 
Freie Platzwahl mit Abstands- und Hygieneregeln 24,00 € (+2,00 € Gebühren) 
Ermässigt Schüler, Studenten 19,00 € (+2,00 € Gebühren) 

Informationen

VERLEGUNG AUF DEN 4. SEPTEMBER 2020 IN DEN STADTPARK BERNAU

Die Veranstaltung wird in den Stadtpark Bernau verlegt um mit ausreichender Flächengröße die aktuell gültigen Verordnungen und Hygieneregeln umsetzen zu können.

„Rockige Soul-Spuren“, Teresa Bergman & Band / WellBad

Wenn über Teresa Bergman gesprochen oder geschrieben wird, steht meist ihre große Stimme und Bühnenpräsenz im Mittelpunkt. So lobt die FAZ: „Phantastische Stimme, phantastische Songs. Einfach so. Bläst sie einen um.“ Die Berliner Zeitung ergänzt: „Ihr spielerischer Umgang mit Musik und Performance […] wirkt ansteckend.“ Und Deutschlandradio Kultur bezeichnet sie bereits als „das größte Talent, das wir für Soundscout im vergangenen Jahr entdeckt haben.“
Teresa Bergmans Kompositionen sind eingängig ohne dabei aufdringlich zu werden. Ihre persönlichen Songs umschiffen Plattitüden und locken Fans von Ani
DiFranco, Joni Mitchell oder ZAZ an. Ihr Stimmumfang ist außergewöhnlich, ihre Spontanität auf der Bühne von der ersten Minute an fesselnd. Ihr Mut zu musikalischen Kontrasten, ihr Mix von Spaß und Ernsthaftigkeit und ihr Sinn für charmant-ironische Theatralik machen ihre Konzerte zu intimen wie mitreißenden Erlebnissen.
Schon nach wenigen Takten weiß der Zuhörer: Hier ist eine phantastische Sängerin und Komponistin am Werk – mit gutem Songwriting, einer gehörigen Portion Soul, mit Energie und einer ganz eigenen Persönlichkeit und Ausstrahlung. Ihre humorvollen, manchmal auch hintersinnigen Songtexte zaubern schnell ein Lächeln auf die Gesichter der Zuschauer. Es wird zum breiten Lachen, wenn sie zwischen den Songs in akzentfreiem Deutsch lustige, teils selbstironische Geschichten erzählt.
Nicht zuletzt ihr Improvisationsdrang, die Lust Songs ständig neu zu interpretieren, zu verändern und spontan auf der Bühne mit Bassist Tobias Kabiersch, Schlagzeuger Pier Ciaccio und Pianist Matt Paull zu entwickeln, machen Teresa und ihre Musiker zu einem Erlebnis, welches sich unter Garantie in der Gedächtnisschublade der schönen Erinnerungen eines jeden festsetzt.

WellBad: Diese Stimme klingt wie hundert Leben. Daniel Welbat alias WellBad singt, als hätte er Jahre in den dunkelsten Bars abgehangen und dabei all die Geschichten dieser vielen kleinen Welten aufgesogen. Roots Rock verliebt sich in Hip Hop. Jazzige Geistesblitze werden vom Blues wieder auf den Teppich geholt. Herrliche Melodien und catchy Hooks laden zum Verlieben ein und lassen einen nur schwer wieder los. Alles eingebettet in den packenden Groove seiner großartigen Band.
Das neue Album „Heartbeast“, das er bei Siebenklang in der zweiten Hälfte des Abends präsentieren wird, ist eine Hommage an Welbats große Liebe: den Film. Als Spross einer Künstler- und Filmemacher-Familie verbrachte er seine Jugend größtenteils auf Filmsets. Dieses vierte Album versteht sich als Soundtrack zu einem Film, der niemals gedreht wurde. Brennstoff für seine mitreißende Live-Performance! Diese hat der Band TV-Auftritte bei ARD, ZDF, RTL und 3SAT eingebracht und für die Teilnahme an Festivals in Memphis, Toronto und dem europäischen Ausland gesorgt.

Vor der Kulisse des Alten Gaswerkes – mit von den Jahrzehnte gezeichnetem Klinker und Kesselstahl – begeben sich zwei kongeniale Stimmgewaltige am Vorabend des Herrentages auf musikalische Spurensuche!