Zucchini Sistaz, Falsche Wimpern - Echte Musik Ofenhaus im Alten Gaswerk, Bernau am 28.11.19

Donnerstag 28.11.19
Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr
Ofenhaus im Alten Gaswerk, Weinbergstraße 3, 16321 Bernau

Tickets zu Zucchini Sistaz, Falsche Wimpern - Echte Musik Bernau

Platzierte Tickets/Best-Place Buchung

PreiskategoriePreisAnzahl 
Bereich A27,00 € (+2,00 € Gebühren)AusverkauftAusverkauft
Bereich A - Ermässigt Schüler, Student23,00 € (+2,00 € Gebühren)Ausverkauft
Bereich B25,00 € (+2,00 € Gebühren) 
Bereich B - Ermässigt Schüler, Student21,00 € (+2,00 € Gebühren)Die Rabatte können Sie im Warenkorb auswählen
Bereich C24,00 € (+2,00 € Gebühren) 
Bereich C - Ermässigt Schüler, Student20,00 € (+2,00 € Gebühren)Die Rabatte können Sie im Warenkorb auswählen
Empore25,00 € (+2,00 € Gebühren) 
Empore - Ermässigt Schüler, Student21,00 € (+2,00 € Gebühren)Die Rabatte können Sie im Warenkorb auswählen
Wählen Sie Ihre Plätze direkt im Saalplan
Bereite Daten vor...
KartenPreis
(Nicht verfügbar)
Zucchini Sistaz, Falsche Wimpern - Echte Musik, Ofenhaus im Alten Gaswerk, 28.11.2019 - Bereich B27,00 €
Zucchini Sistaz, Falsche Wimpern - Echte Musik, Ofenhaus im Alten Gaswerk, 28.11.2019 - Bereich C26,00 €
Zucchini Sistaz, Falsche Wimpern - Echte Musik, Ofenhaus im Alten Gaswerk, 28.11.2019 - Empore27,00 €
(Nicht verfügbar)

Informationen

Falsche Wimpern - Echte Musik

Um es gleich vorweg zu nehmen: Ein Abend mit den Zucchini Sistaz ist kein Konzert. Es ist ein Ereignis!
Kaum betreten die drei kokett frisierten Schwestern ganz in Grün die Bühne, geraten alle Sinne durcheinander: Ist das jetzt ein Augen- oder ein Ohrenschmaus? Sind die drei exzellente Sängerinnen, hingebungsvolle Instrumentalistinnen oder salopp-charmante Entertainerinnen? Ist das mitreißende Swingmusik oder glamourös-ironisches Cabaret? Ist das bei dieser aufregenden Leichtigkeit überhaupt relevant? Wenn im Publikum vom ersten Ton an unbemerkt die Füße mitwippen und sich die Mundwinkel unwillkürlich ein Stückchen nach oben heben, darf man sich einfach mitten ins Geschehen fallen lassen. Mit der Eleganz vergangener Tage und dem Selbstbewusstsein von heute greifen die Zucchini Sistaz beherzt in die Saiten und begleiten ihren herausragenden Close-Harmony-Satzgesang kurzerhand selber. Während Jule Balandat souverän den Kontrabass beackert, liefert Tina La Werzinger den schmissigen Part dieser dualen Rhythmusgruppe an der Schlaggitarre, bisweilen sogar äußerst frappant an der Ukulele. Die besonders schwungvolle Bereicherung ist Schnittchen Schnittker, die virtuos an der Trompete mit einfällt und nach Lust und Laune auch mal zu anderem ‚Klimbim‘ wie Klarinette, Posaune, Flügelhorn und Akkordeon greift.


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren