Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys: Liebe , Jazz und Übermut Waldbühne Bernau am Mechesee, Bernau-Lobetal am 27.06.20

Samstag 27.06.20
Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr
Waldbühne Bernau am Mechesee, Bodelschwinghstraße, 16321 Bernau-Lobetal

Tickets zu Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys: Liebe , Jazz und Übermut Bernau-Lobetal

PreiskategoriePreisAnzahl 
Freie Platzwahl, VVK bis 31.1. 26,00 € (+2,00 € Gebühren) 
Ermässigt Schüler, Studenten 20,00 € (+2,00 € Gebühren) 

Informationen

„Liebe, Jazz und Übermut – 125 Jahre Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys“    
•  Support: Anne Folger

Juni, Sommer, Sonne, hohe Bäume, ein blauer Himmel, irgendwann Abendstimmung und dazu ein grandioser Schauspieler auf der Bühne – das verspricht ein kleines Fest zu werden. Ein musikalisches Abschlussfest der 14. Bernauer Musikfestspiele Siebenklang in der Waldkirche Lobetal.
Den Schauspieler Ulrich Tukur kennen die meisten vielleicht als Kommissar der herrlich schrägen Wiesbaden-Tatorte oder aus dem Oscar-prämierten Film „Das Leben der Anderen“. Doch ist dieser unfassbar vielseitige Künstler auch als Autor erfolgreich und eben auch als Musiker. Seit 1995 ist Ulrich Tukur mit seiner unverwechselbaren Art und einer fantastischen Band, den „Rhythmus Boys“, regelmäßig auf Deutschland-Tour, sorgen sie für beste Unterhaltung auf den großen und kleinen Bühnen der Republik. Und diese Konzerte sind immer etwas ganz besonderes. Die Zuschauer erwartet ein humorvoller, unterhaltsamer Musikabend der etwas anderen Art. Denn Ulrich Tukur & die Rhythmus Boys tragen auf ihren Konzerten gerne mal Pyjama, improvisieren viel und haben immer Überraschungen parat. Tukur selbst beschrieb seine Musik in einem Interview folgendermaßen: „Wir machen eine Art kuriosen Swing. Es sind Lieder, die man noch nicht kennt, aber auch Sachen von Cole Porter oder Kompositionen aus den 20er, 30er und 40er Jahren, eigene Sachen - alles Mögliche. Das wird ein kunterbuntes Programm. Wir nehmen die Musik nicht so wirklich ernst, wir versuchen immer den Konzertabend lustig zu unterlaufen und die Leute mit einem poetisch-witzigen Programm zu verzaubern. Jeder Abend ist anders.“
2020 begehen Ulrich Tukur und die „Rhythmus Boys“ ihr 25-jähriges Jubiläum und sie garantieren uns in der Waldkirche ein Jubiläums-Abschlusskonzert voller Musikalität, Liebe, Jazz und viel Übermut! Bevor aber für die Jungs auf der Bühne kein Halten ist,  kommt eine junge Dame zu Wort und Spiel:


Anne Folger, Pianistin, Sängerin und Entertainerin, eine der beiden „Queens of  Piano“ und als solche schon einmal bei Siebenklang zu Gast, präsentiert zum Auftakt des vergnüglichen Abends einen Teil ihrer Solo-Show „Selbstläufer“.
Parole? Selbst laufen! Nach vorn, mit Schwung und schräg. Werktreue war gestern. Anne verbindet klassische Hochkultur und scharfzüngige Kleinkunst. In ihrer Musik und ihren Texten erzählt sie von der Verwandtschaft zwischen den Beatles und Bach; Debussy, der in Fernost mit Apple fusioniert; vom missachteten Klavierhocker, der ein Solo gibt; von Youtube-Bloggerin Doremi, die in ihren Tutorials erklärt, wie sie sich die Lider mit Beethoven schminkt; von Verdis posthumen Protest gegen Aida, das Kreuzfahrtimperium; von Schlagertexten mit versteckten Krankheitsbotschaften und ICE-Fahrten mit schlechtem Empfang und und und!!!


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren